Dienstag, 5. Juni 2012

Leier, Fujara und Thomas Gampfer


Am Wochenende war Mittelalterfest zu "Ritenburg" und ich konnte Thomas Gampfer mit seiner Fujara und Leier endlich live erleben. Bei seiner Leier handelt es sich um einen Orginalnachbau aus einem mittelalterlichen Fürstengrab. Die Fujara ( Flöte ) ist ebenfalls sehr alt und kommt aus der Slowakei. Mit beiden Instrumenten versteht es Thomas Gampfer bei seinem Publikum Gänsehautfeeling zu erzeugen. Seine Musik berührt das Innerste und streichelt die Seele. Mich hat es in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Danke für die schöne Zeit mit Euch.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Hermine,

Schön,dass es Menschen gibt die sich von meiner Musik,die rein intuitiv und aus dem Bauch gespielt ist berühren lassen.
Schön das du da warst.
Viele Grüße von wo die Schambach in die Altmühl mündet
Thomas

Stephan Gröschler hat gesagt…

Hallo Hermine,

leider haben wir uns nicht gesehen. Ich war am Samstag bei Thomas und Christian, was wirklich wunderbar entspannend war. Schade, aber es sollte wohl noch nicht sein ;-)

LG,
Stephan

HerMINA´S INTERnettIDEENBlog hat gesagt…

Hallo Stephan, dass Gleiche dachte ich auch, Gut Ding will Weile haben!lg Hermine