Donnerstag, 1. November 2012

ORAKEL

Nach der gestrigen nächtlichen schönen, aber kalten Fackelwanderung zur keltischen Opferplattform des APA in der Nähe von Riedenburg war ich so richtig eingestimmt das Orakel zu befragen. Die Musik von Thomas Gampfer und seiner Familie tat ihr übriges, um auf die andere Jahreszeit einzustimmen. In der Nacht zu Samhain ist ein guter Zeitpunkt und "FRau" kann die Karten befragen. Ich habe aus meinem Bücherregal intuitiv das keltische Baumorakel gewählt, das ich schon lange besitze, mit dem ich aber noch nie gearbeitet habe. Ich finde es war ein guter Zeitpunkt zum weissagen.
Meine Botschaft habe ich noch nicht ganz verstanden, die lautet: Die Weisheit verbirgt sich an geheimen Orten. Manches offenbart sich erst später.
Die Karten sind sehr schön gemacht, es geht um das keltische Ogam Alphabet, das hier mit Bäumen in Verbindung gebracht wird. Ich werde in Zukunft etwas mehr über diese Bäume und Botschaften schreiben.

1 Kommentar:

engelwerkstatt hat gesagt…

Hallo Hermine,
auch mich ziehen zur Zeit die
Bäume und ihre Energien sehr stark an, ich bin ja auch gerade an
Baumenergie Aura Sprays machen,
liebe Grüße
Hermine