Sonntag, 2. Juni 2013

Auf den Spuren Theoderichs, König der Goten

Hoch über dem Gardasee ragt ein imposanter Felsen heraus - Rocca di Garda. Wie der Zufall es wollte,  habe ich diesen Felsen besucht. Man hat von dort nicht nur einen wunderbaren Blick über den Gardasee, sondern fühlt sich dort oben besonders wohl. Man erinnert sich an Vergangenes und spürt die feine Energie, die einen umgibt. Ohne es zu wissen,
war ich an einem Ort, der viele Geschichten erzählen konnte. Ich habe zugehört und mich in eine ferne Welt tragen lassen. 

Spuren von Karren








1 Kommentar:

engelwerkstatt hat gesagt…

Hallo Hermine,
du machst immer so tolle und
interessante Ausflüge,
ich wünsche dir einen sehr guten
Wochenstart
hermine